Drucken
Folienband

Produktbeschreibung:

Folienklebebänder können aus folgenden Materialien sein:

Die Klebstoffschicht ist aus Naturkautschuk, Synthesekautschuk, Acrylat oder Silikon. 

Folienbänder haben zahlreiche Eingenschaften, sie kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz.

Einige Gruppen von Folienbändern mit ihren Eigenschaften und den jeweiligen Einsatzgebieten haben wir hier aufgeführt:

Packbänder verschließen Kisten und Pakete. Sie bündeln Versandgut, verstärken und schützen Adressaufkleber. Sie müssen den gesamten Transportweg über halten. Packbänder müssen über eine besondere Klebkraft verfügen, sie müssen auf verschiedensten Pappuntergründen leicht anzubringen sein. Auch für die speziellen Anforderungen teilautomatisierter oder industrieller Packvorgänge gibt es das passende Packband.

Elektroklebebänder eignen sich zur Abdichtung und Isolierung von Elektrokabeln, sowie zur Phasen- und Wickelkopfisolation als auch zur Kanal- und Rohrisolation. Sie werden zur Spulenwicklung von Transformatoren und Elektromotoren verwendet wie auch zur Abdeckung von gedruckten Schaltungen oder zum Schutz von Schweißbahnen. auch als Gleithilfe finden Elektroklebebänder ihre Verwendung.

Filamentbänder sind Folienbänder die durch Fäden verstärkt werden. Das können Kunststoff- oder Zellgewebefäden sein. Filamentbänder werden vorzugsweise zum Verpacken, Bündeln, Isolieren, Fixieren oder zur Coil- und Palettensicherung in der Industrie und im Handwerk eingesetzt.

Isolierbänder müssen in erster Linie schützen. Damit die Schutzfunktion sicher erfüllt werden kann, muss die Klebetechnologie einen festen Halt von Klebeband und beschädigtem Kabel gewährleisten. Kurzschlüsse und Stromschläge werden so sicher vermieden. Hinzu kommt, das ein Isolierband schwer entflammbar ist. Zur Sinnvollen Bündelung von Kabeln, gibt es Isolierbänder in verschiedenen klassischen Farben.